››

Welche Fragen haben Sie?

Kontaktieren Sie mich.

Fragen

Fragen

+49 160 97246276

 

Verstehen

Es gibt keine one-fits-all Lösung.

Und erfolgreich sind nicht die Strategien, welche von anderen übernommen werden. Wirksamkeit und Erfolg hängen schon immer von der Fähigkeit ab, eigene Ressourcen, Absichten und Handlungen kritisch zu analysieren. Die Antworten nicht schon vor den Fragen zu kennen. Standpunkte aufzugeben und die Perspektiven anderer einzunehmen. Details zu erfassen und das Wesentliche in den Vordergrund zu stellen. Bekanntes mit Neuem zu kombinieren.

Entwicklungsherausforderungen sind auf sachlicher, sozialer aber auch zeitlicher Ebene zu beobachten und zu bewerten. Nicht zuletzt gilt es, den Einfluss von Rahmenbedingungen, Interessen und Machtstrukturen nüchtern einzuschätzen. Märkte, Kunden, Ressourcen, Strukturen und sich bietende Möglichkeiten müssen verstanden werden. Dieses Verstehen in jeder Entwicklungsphase ist elementar und ermöglicht echte Lösungen.

 


Bewegen

Die Welt um Sie herum bewegt sich – sie wartet nicht!

Veränderungen sollten den einzigen Zweck haben, einen größeren Beitrag zum Erfolg Ihres Unternehmens – und damit das Überleben Ihrer Organisation zu gewährleisten. Dazu braucht es Bewegung im Denken, im Fühlen und im Tun. Strategien und Konzepte bewegen auf dem Papier nur wenig. Nicht verstandene Lösungsmöglichkeiten bewegen in die falsche Richtung. Und Bewegung im Wirken fängt immer bei einem selbst mit den eigenen Standpunkten und Handlungshorizonten an. Sich und andere zu bewegen bedeutet auch, sowohl Ziel als auch Geschwindigkeit und Richtung stets verantwortungsvoll im Blick zu behalten. Dabei auch die unterschiedlichen Veränderungsdynamiken von Verhalten und Organisationsstruktur zu respektieren.

Menschen in Organisationen brauchen das Wissen, ein souveräner Teil von erfolgreichen Veränderungen zu sein. Damit wird das Verhalten und Engagement in die richtige Richtung aktiviert. Bewegung in Form von guter Arbeit muss am Ende transparent sein. Nur messbare und damit sichtbare Ergebnisse können Kompetenzen, Prozesse und Strukturen kontinuierlich verbessern. Echte Bewegung in Strukturen, Programmen und Köpfen ist überlebenswichtig. Die Welt um Sie herum bewegt sich – sie wartet nicht!


Führen

Auf allen Ebenen sind Vision, Strategie und Ziele zu verinnerlichen.

Veränderungen durch gute Führung ist etwas anderes, als die Ausführung von Steuerungsinstrumenten oder Change Mechanismen. Es spielt keine Rolle, ob Sie Führung in streng hierarchischer oder flacher Organisationsarchitektur leben. Kompetenzen, Perspektiven und Kultur begrenzen ganz natürlich Ihren Raum an Handlungsmöglichkeiten. Aber was Sie als Treiber für wirksame Veränderungen direkt beeinflussen können, ist der Anspruch und die Entwicklung guter Führung. Das fängt am Beginn eines Projektes und ganz oben an.

Gute Führung insbesondere in Veränderungsprozessen muss Persönlichkeit und Verantwortung beweisen. Und sie muss Sinn, Autonomie und Kompetenzen bei den Beschäftigten entwickeln. Auf allen Ebenen sind Vision, Strategie und Ziele zu verinnerlichen. Die eigenen Wertbeiträge müssen dazu selbstverständlich werden. Gute Führung bedeutet: aktiv Position zu beziehen, zu kommunizieren und zu entscheiden. Das ist anstrengend und das kann nicht jeder – dennoch muss dieser Anspruch an Führung ernsthaftes Ziel im täglichen Geschäft und besonders in Zeiten großer Veränderungen sein.


Kommunizieren

Finden Sie eine gemeinsame Sprache.

Indem das Warum und Wohin verstanden wird, werden Veränderungen wirksam und eigenverantwortliches Handeln wird möglich. Organisationen überleben, weil sie kommunizieren – innerhalb und nach außen. Entscheidungen, Perspektiven, Programme und Kulturen sind nur über Kommunikation möglich. Widerstände, Komfortzonen und Überzeugungen werden nur dadurch überwunden, indem man darüber redet. Für die Inhalte, den Kontext und das braucht es ein besonderes Gespür. Das kommuniziert wird, können Sie nicht vermeiden. Aber das Wie bestimmen Sie.

Finden Sie eine gemeinsame Sprache, die von allen verstanden und zwischen allen geteilt wird. Laden Sie strategische Initiativen und Konzepte emotional so auf, dass sich die Frage nach dem „dafür oder dagegen sein“ gar nicht mehr stellt. Kommunikation wird dann verstanden, wenn sie attraktiv, anwendbar und persönlich wirkt. Vielleicht auch etwas merk-[würdiger]. Das alles können Sie ausdrücken, in Wort und Schrift und im Verhalten. Damit mobilisieren Sie die Ressourcen und Potenziale Ihres Unternehmens und lassen Veränderungen erfolgreich wirken.